Firmen schulen lieber um, als neu einzustellen

Chicago/Pretoria (10.09.2021) –

Vor dem Hintergrund des nicht nur in Kanada zunehmenden Arbeitskräftemangels ziehen es Unternehmer dort vor, Mitarbeiter umzuschulen statt zu versuchen, neue zu gewinnen. 77 Prozent sprechen sich in einer Umfrage des Researchers The Harris Poll http://theharrispoll.com dafür aus. In Auftrag gegeben wurde die Studie vom international tätigen Arbeitsplatzvermittler Express Employment Professionals.

Zwei von drei für Weiterbildung

Fast die Hälfte (47 Prozent) der befragten kanadischen Unternehmer gibt an zu planen, Mitarbeiter für eine neue Aufgabe umzuschulen oder ihnen neue Fähigkeiten für aktuelle Arbeitsbereiche beizubringen. Dies nimmt laut der Umfrage mit der Unternehmensgröße zu. Nur ein Viertel der Betriebe mit zwei bis neun Mitarbeitern plant Umschulungen, während es bei Unternehmen mit mehr als 100 Beschäftigten bereits 67 Prozent sind.

Am häufigsten finden Umschulungen und Fortbildungen mit eigenen Mitteln statt (63 Prozent), 41 Prozent nutzen externe Anbieter, die Schulungen oder Kurse anbieten. Diese Maßnahmen zahlen sich aus, Das Angebot dieser Möglichkeiten für Mitarbeiter hat sich für Unternehmen als lohnenswert erwiesen. Zwei Drittel der kanadischen Angestellten finden, dass sie produktiver sind, wenn sie eine Fortbildungsmaßnahme erlebt haben. Zudem stieg ihr Vertrauen in die Führungsqualitäten des Managements.

505 HR-Manager online befragt

“Mitarbeiter sollten selbst die Initiative ergreifen, um sich umschulen zu lassen oder weiterzubilden, um Karriere zu machen. Die Jobs von morgen erfordern möglicherweise andere Fähigkeiten, und Unternehmen schätzen Mitarbeiter, die sich engagieren”, so Express-CEO Bill Stoller. An der Online-Umfrage zwischen dem 23. März und dem 12. April 2021 nahmen 505 HR-Manager teil. Die Daten wurden bei Bedarf nach Unternehmensgröße gewichtet, um sie mit ihrem tatsächlichen Anteil an der Grundgesamtheit in Einklang zu bringen.

Wolfgang Kempkens,
kempkens@pressetext.com

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *