Ein Stück Wiener Tradition öffnet am 15. Mai 2020

Wien (13.05.2020) –

Nach exakt 60 Tagen öffnet die Wiener Traditions-Café-Konditorei AÏDA mit 15. Mai 2020 wieder ihre Filialen.

Vorerst werden 19 der 33 Standorte geöffnet; die übrigen folgen schrittweise in den kommenden Tagen und Wochen.

“Ich darf im Namen all unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sagen, dass wir uns sehr auf unsere Gäste freuen und bedanken uns für ihre Treue auch weiterhin mit jedem Besuch unseres Familienunternehmens ein Stück Österreich und ein Stück Tradition zu unterstützen”, so Dominik Prousek, vierte Generation der familiengeführten Wiener Traditions-Café-Konditorei AÏDA. Und weiter: “Die vergangenen Wochen waren für uns alle schwierig und gerade deshalb freut es mich mit der Eröffnung wieder ein Stück geliebte Normalität in unser aller Leben bringen zu dürfen! Mein Appell an die Österreicherinnen und Österreicher: Bleiben Sie der heimischen Wirtschaft treu und helfen Sie heimischen Unternehmen. Danke!”

Geöffnete Filialen mit 15. Mai 2020:
1010 Wien, Bognergasse 3
1010 Wien, Singerstraße 1
1010 Wien, Opernring 7
1010 Wien, Wollzeile 28
1020 Wien, Praterstraße 78
1030 Wien, Landstraßer-Hauptstraße 116
1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 60
1060 Wien, Mariahilfer Straße 101
1090 Wien, Währender Straße 47
1130 Wien, Maxingstraße 1
1170 Wien, Elterleinplatz 15
1180 Wien, Gersthofer Straße 2a
1200 Wien, Wallensteinstraße 18
1210 Wien, Schönthalergasse 1
1220 Wien, Donau Zentrum
1220 Wien, Gewerbeparkstraße 1a
2301 Groß Enzersdorf, Eurostraße 4
2334 Vösendorf, SCS
8020 Graz, Am Hauptbahnhof

Öffnungszeiten
Filialen 1010 -1090 Wien: 9.00 – 19.00 Uhr
Filialen in den Wiener Außenbezirken und in Niederösterreich: 9.00 – 17.00 Uhr

AÏDA – eine Wiener Institution mit Herz

Die Eigentümerfamilie Prousek der Wiener Traditions-Café-Konditorei AÏDA bewies während der Corona-Krise mit einer Vielzahl von großzügigen Aktionen, was es heißt, ein Familienunternehmen zu führen und welche Verpflichtung und Verantwortung damit einhergeht.

Alle AÏDA-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter wurden nicht gekündigt, sondern man wählte den Weg der Kurzarbeit, zu Ostern wurde das gesamte AÏDA-Ostersortiment an SOS-Kinderdörfer und Seniorenheime gespendet, “Oida Mund-Nasen-Masken” wurden in kleinen, österreichischen Schneidereien und Stickereien gefertigt, um auch deren wirtschaftliches Überleben zu sichern und der Reinerlös zur Gänze an die AÏDA-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter ausgeschüttet und viele andere Aktionen mit Herz.

In den vergangenen vier Wochen erlebte die Nachfrage nach den “Oida-Mund-Nasen-Masken” einen regelrechten Hype und so wurden weitere heimische Schneidereien mit der Fertigung beauftragt. Der Reinerlös der “Oida-Mund-Nasen-Masken” geht zur Gänze an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von AÏDA. Ein erster Kassensturz ergab, dass bisher über 10.000 Euro ausgeschüttet wurden.

Mit 15. Mai 2020 werden die AÏDA-Filialen schrittweise geöffnet. Dann gibt es wieder täglich frische Cremeschnitten und eine “Schale AÏDA Gold” dazu. Eben ein Stück Normalität, das nach schwerer und belastender Zeit wieder zurück in unser aller Alltag findet.

Selbstverständlich werden die “Oida-Mund-Nasen-Masken” dann auch direkt in den AÏDA-Filialen erhältlich sein.

Link zum Webshop: “Oida-Mund-Nasen-Masken”: https://aida.at/produkt-kategorie/aida-collection

Eröffnung der neuen AÏDA-Filiale in Graz

Wie bereits Ende des vergangenen Jahres bekannt wurde, wird die familiengeführte Wiener Traditions-Café-Konditorei AÏDA am Grazer Hauptbahnhof die erste rosa Filiale in der grünen Steiermark eröffnen. Geplant war die Eröffnung bereits für April 2020, doch durch die seitens der österreichischen Bundesregierung gesetzten Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus verschob sich die Eröffnung um gut ein Monat.

Betrieben wird der Standort im Franchise von dem internationalen Unternehmen “Lagardère Travel Retail”, mit dem AÏDA bereits seit April 2019 am Flughafen Wien eine Filiale erfolgreich betreibt.

Link: https://www.aida.at
Link: https://www.lagardere-tr.at

danberg&danberg.
Daniel Millonig & Stefan Ratzenberger

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *