dm-Marken erneut als “GREEN BRANDS” ausgezeichnet

Salzburg/Wals (07.04.2021) –

Bereits zum fünften Mal wurde alverde NATURKOSMETIK das Gütesiegel “GREEN BRANDS Austria” verliehen. Auch die Marke dmBio erhält das Zertifikat zum zweiten Mal in Folge. Die als “GREEN BRANDS” ausgezeichneten Marken stehen für ein ökologisches und nachhaltigen Denken und Handeln. Sie leisten einen maßgeblichen Beitrag zum Schutz des Klimas, der Umwelt, der Natur und Artenvielfalt sowie der Ressourcen.

Im Zuge der fünfmaligen erfolgreichen Re-Validierung bewährt sich alverde NATURKOSMETIK seit Jahren als nachhaltige und umweltfreundliche Marke. Die alverde-Produkte entsprechen zudem den strengen Vorgaben des NaTrue-Gütesiegels. Im Ernährungssortiment wurde ebenso die Marke dmBio erneut von “GREEN BRANDS” gewürdigt. Die 2015 eingeführte Marke dmBio steht für nachhaltig produzierte Bio-Lebensmittel zu fairen Preisen.

Insgesamt sind rund 2.000 biologische Produkte im Bio-Sortiment bei dm vertreten. “Wir wollen unsere Kunden für ökologische Alternativen begeistern und im Handel eine Vorreiterrolle in Sachen ‘Enkeltauglichkeit’ einnehmen. Als einstige Pioniere in den Bereichen Bio und Naturkosmetik ist uns das besonders gut gelungen. Dass unsere beiden dm-Marken erneut als GREEN BRANDS ausgezeichnet wurden, freut uns daher ganz besonders – denn das Gütesiegel dokumentiert die Ernsthaftigkeit unserer Bemühungen, die hinter jeder Produktentwicklung von dmBio und alverde NATURKKOSMETIK steckt!”, sagt Geschäftsführer Harald Bauer.

GREEN BRANDS als EU-Gewährleistungsmarke
Die Vergabe des “GREEN BRAND”-Gütesiegels erfolgt durch eine unabhängige, internationale Jury in Kooperation mit Markt- und Meinungsinstituten sowie unabhängigen Institutionen im Bereich Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz. Als eingetragene EU-Gewährleistungsmarke für ökologische Nachhaltigkeit mit einem unabhängigen, transparenten und neutralen Prüfungsverfahren verfügt das GREEN BRANDS-Gütesiegel über gesetzlichen Schutz in der gesamten EU.

dm drogerie markt GmbH,
Mag. Stefan Ornig

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *