Brandschutz-Coach Erno Mayer informiert

Wien (27.04.2020 –

Elektrische Geräte, wie Mikrowellen-Geräte, sind Brandgefahr Nummer 1 in Österreich. Wie lange lassen Sie ihre elektrischen Geräte bei der Arbeit unbeaufsichtigt?

Im Büro hat die Mikrowelle mittlerweile dem normalen Kochfeld den Rang abgelaufen. Es erhitzt die Speisen, ist einfach zu bedienen, erfüllt sein Zweck und benötigt einen geringen Stauraum.

Vorsicht ist geboten

Doch Vorsicht! Fehlfunktionen oder falsche Bedienung können fatale Folgen für ihren Betrieb oder das eigene Zuhause haben. Personen trocknen und desinfizieren ihre Schutzmasken in der Mikrowelle. Einige Schlagzeilen in deutschen Medien weisen auf diese Brandgefahr hin. Offensichtlich vergessen manche Personen, dass ein Metallbügel im Nasenbereich eingearbeitet ist. Das kann zu einer Funkenbildung führen, die einen Brand auslöst.

Kombigeräte mit Grillfunktion

Manche Geräte bieten Kombinationen mit einer sogenannten Grillfunktion an. Diese Funktion, wenn falsch eingesetzt, lässt Kunststoffe rasch schmelzen und ein Brand kann entstehen. Körnerkissen werden bei zu langer Erhitzung ebenfalls zur Brandgefahr.

Brandgefahren beachten – Bedienungsaleitung – Versicherung

Kennen Sie den Inhalt der Bedienungsanleitung und die Gefahrenhinweise? Bedienungsanleitungen warnen vor Gefahren. Werden diese Gefahren missachtet, liegt ein Verschulden beim Bediener vor. So kann es kommen, dass Versichrungen bei einem Mikrowellen-Brand zu Recht nicht bezahlen! Im Betrieb kann eine Kleinigkeit somit einen großen Schaden anrichten.

Gefahren-Hinweis-Beispiel: “Mit Körnern, Kirschkernen oder Gel gefüllte Kissen nicht im Mikrowellenherd erwärmen. Brandgefahr!”

Weitere Küchengeräte mit erhöhter Brandgefahr sind Kaffeemaschinen, Wasserkocher oder Geschirrspüler.

Richtiger Umgang mit elektrischen Geräten – aus Sicht des Brandschutzbeauftragten:
– Beachten Sie bitte immer die Gefahrenhinweise in der Bedienungsanleitung
– Unterweisen Sie ihre Mitarbeiter im Umgang mit elektrischen Geräten
– Kontrollieren Sie Geräte regelmäßig auf ihre Betriebstauglichkeit

Es mag banal klingen, aber auch Küchengeräte sollte man bei den jährlichen Unterweisungen der Mitarbeiter nicht vergessen. Die obigen Beispiele mit der Gesichtsmaske zeigen, dass sich Menschen im Allgemeinen wenig Gedanken über Gefahren machen.

Wie kann es sonst zu Bränden mit Gesichtsmasken in Mikrowellengeräten kommen? Infolink zum Thema: https://2m.at/brandgefahr-mikrowelle

Erno Mayer, Brandschutz-Coach, ist selbst Brandschutzbeauftragter, berät Unternehmen, Brandschutzbeauftragte und gibt Hinweise. Er zeigt Lösungen auf, wie sich der Alltag des Brandschutzbeauftragten leichter gestalten lässt. https://2m.at

Aussender: 2M-Brandschutz-Coach
Ansprechpartner: Erno Mayer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *