Arbeitszeitrecht am Bau: Eine ständige Baustelle


Wien (11.02.2020) -

QuickInfo "Arbeitszeit im Baugewerbe"
(© Austrian Standards)

Die arbeitszeitrechtlichen Regelungen im Baugewerbe sind komplex und umfangreich. Spezielle Bestimmungen, sowohl auf Gesetzesebene als auch im Kollektivvertrag, bestimmen die Arbeitszeit in der Bauwirtschaft. Hier up to date zu bleiben und alle Regelungen im Blick zu haben, ist für Verantwortliche aus der Baubranche eine Herausforderung.

Grundlagen des Arbeitszeitrechts

Die neue QuickInfo "Arbeitszeit im Baugewerbe - Rechtliche Grundlagen und Besonderheiten", die Ende Jänner 2020 im Verlag von Austrian Standards erschienen ist, bietet einen kompakten und ausführlichen Überblick über die Grundlagen des Arbeitszeitrechts in der Baubranche. Die Publikation richtet sich an alle, die mit dem Thema Arbeitszeitgestaltung befasst sind: Bauunternehmen, Bauträger, Bauherrenorganisationen, Baumanagementbüros, Ämter und Behörden, Verbände sowie Sachverständige und Baumeister.

Kollektivvertragliche Besonderheiten

Autor Florian Schrenk erläutert in dieser Fachpublikation strukturiert und praxisnahe die vielfältigen Herausforderungen sowie die Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung. Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer sowie Angestellte in Rechts- und Personalabteilungen im Baugewerbe erfahren aus erster Hand, was sich durch die Novellen des Arbeitszeitgesetzes und des Arbeitsruhegesetzes 2018 geändert hat und welche Auswirkungen zu berücksichtigen sind. Darüber hinaus werden die wesentlichen rechtlichen Grundlagen sowie die Besonderheiten des Kollektivvertrages, die bei der Arbeitszeitgestaltung zu berücksichtigen sind, anhand von Beispielen aus der Praxis anschaulich erläutert.

Über den Autor
Florian Schrenk, BA, LL.M ist Abteilungsleiter Personalverrechnung der Umgeher Wirtschaftstreuhand GmbH und lehrt am WIFI (Wien, Oberösterreich, Tirol) sowie an der Akademie der Steuerberater. Er ist Lektor an der FH Campus Wien und an der FH Wien.

Bibliografie
Florian Schrenk: "Arbeitszeit im Baugewerbe - Rechtliche Grundlagen und Besonderheiten", 2020. Fachbuch Format "QuickInfo"
ISBN BUCH: 978-3-85402-390-6| Preis: EUR 25,00 (zzgl. Ust.)
ISBN eBook: 978-3-85402-391-3| Preis: EUR 19,99 (zzgl. Ust.)
Link zum Buch im Webshop von Austrian Standards: http://bit.ly/Arbeitszeit_im_Baugewerbe

Über Austrian Standards
Austrian Standards ist die österreichische Organisation für Standardisierung und Innovation. Gemeinsam mit europäischen und internationalen Standardisierungspartnern (z.B. CEN, ETSI, ISO) vernetzt Austrian Standards themenbezogen Akteure aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung und NGOs, um kollaborative Lösungen in Form von Standards (ÖNORM, EN, ISO) für die Praxis zu erarbeiten. Diese dienen der Qualität, Sicherheit und Kompatibilität von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen. Sie fördern Innovationen und sind eine der wesentlichen Grundlagen für den weltweiten Handel. Jährlich tragen Standards etwa 2,5 Mrd. Euro zur Wertschöpfung in Österreich bei. Mit digitalen Lösungen werden Standards aus aller Welt für die Anwendung zugänglich gemacht. Zum erweiterten Leistungsportfolio gehören u.a. Online-Tools, Fachbücher, Zertifizierungen, Weiterbildungsangebote sowie Beratung. Austrian Standards wurde 1920 gegründet und beschäftigt rund 125 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. http://www.austrian-standards.at


Austrian Standards International -
Standardisierung und Innovation,
Mag. Cornelia Mayer






Advertising